Nähkurse für Kinder

Nachdem die Freizeitaktivitäten auf unserer Webseite Einzug gehalten haben, wollen wir uns diesem Thema auch in unserem Blog widmen. Dazu stellen wir Euch in regelmäßigen Abständen Aktivitäten für Eure Kinder vor. Wir fangen an mit Nähkursen für Kinder und haben dafür Kirsten von pünktchen&pompon aus Hamburg im Interview.

Hallo Kirsten, kannst du uns von Deinen Kursen erzählen? Für welche Altersgruppe sind Deine Kurse geeignet?
Hallo! Ich biete sowohl Workshops für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche an. Die Workshops sind in sich abgeschlossen, man kann aber gerne öfter kommen, da das Motto immer variiert. Nach einer kleinen Einführung in die Nähmaschine schneidert jedes Kind dann ein kleines Einsteigerprojekt. Am besten ist es, wenn die Kinder bereits acht Jahre alt sind, dann klappt es schon richtig gut. Es waren aber auch schon 6-jährige bei meinen Kursen dabei, dann bereite ich die Nähprojekte entsprechend schon etwas weiter vor, schneide auch schon mal ein paar Stoffstücke zurecht, so dass sie in der Zeit auch fertig werden und „ihr Stück“ dann am Ende stolz in den Händen halten. Ich biete auch regelmäßig Mutter-Kind-Kurse an, dann schneidert man gemeinsam zwei Stücke im Partnerlook.

Foto Kirsten Düspohl 1

Wie lange geht ein Kurs?
Die Kinderworkshops dauern 2,5 Stunden, die Mutter-Kind-Kurse 3 Stunden. Nach meiner Erfahrung ist das eine gute Dauer, denn Nähen erfordert natürlich auch Konzentration. Aber für kleine Pausen stehen immer Kekse und Getränke bereit  Ich biete außerdem auch Kindernähgeburtstage an, die dauern 2 Stunden.

Was genau wird in Deinen Kursen genäht? Können sich die Kinder etwas aussuchen?

Jeder Kinderworkshop hat ein Thema, wie zum Beispiel Patchwork-Kissen, Kindertaschen, Pimp my Shirt etc. Trotzdem hält jedes Kind nachher ein Unikat in der Hand, denn natürlich darf man aus einem großen Vorrat an Stoffen, Bändern etc. auswählen und sich das Design selbst überlegen. Bei den Kindergeburtstagen darf sich das Geburtstagskind ein Nähprojekt aussuchen.

Lernen die Kinder mit Schnittmustern und nach Anleitungen zu nähen oder bereitest du alles vor?
Jedes Kind bekommt von mir eine Anleitung und ein Schnittmuster, die es – zum Nachnähen – natürlich auch mit nach Hause nehmen darf. Während des Workshops ist es aber eher so, dass ich jeden Schritt genau erkläre.

Sind Nähkurse nur für Mädchen geeignet oder hattest du auch schon Jungs in deinen Kursen?
Die meisten meiner Teilnehmer sind Mädchen, aber in fast jedem Kurs ist auch mindestens ein Junge dabei. Das freut mich sehr, denn Nähen, ein Gefühl für Stoffe und Farben und natürlich auch ein guter Geschmack sind ja nicht nur „Mädchenkram“.

Vielen Dank für das Interview Kirsten. Hier geht’s zu Püncktchen&Pompon
Unbenannt

Share on Facebook27Google+0Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden HTML-Tags and -Attribute können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>